Dieses Gästebuch gehört Egon W. Kreutzer




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 227 | Aktuell: 227 - 223Neuer Eintrag
 
227


Name:
Müller, Josef (doci.mueller@t-online.de)
Datum:Fr 14 Feb 2014 12:19:42 CET
Betreff:Induktives Lügen
 

Das erinnert mich an den Witz aus dem "Kalten Krieg"

Ein russischer und ein amerikanischer Sprinter im Wettkampf:

Der Amerkaner gewinnt haushoch - und in der Prawda steht:

"Unser russischer Athlet errang einen hervorragenden zweiten Platz,

während der Amerikaner nur Vorletzter wurde!"

 
 
226


Name:
Andreas Schönmaier (info@schoenmaier.de)
Datum:Di 11 Feb 2014 18:17:11 CET
Betreff:Die EU und die Ereignisse in der Ukraine
 

Der Westen setzt auf falsche Pferde
Und das erhärtet den Verdacht –
EU ist nur Vasallen – Herde,
der Plan wird anderswo gemacht.

Zuerst war Juschtschenko im Spiel,
nur, leider, leicht vergiftet…
Dann Timoschenko aus dem Nichts,
mit Zopf, für all verpflichtend…

Das Pferdchen war sehr schnell im Gang,
im Rennen sehr erfahren…
Jetzt sitzt die Julia im Knast –
geschlossenes Verfahren…

Man sieht nur eins in diesem Spiel –
das Volk kommt nicht zur Ruhe.
Es brennt schon wieder am Maidan,
wohin mit dieser Brühe…?

24.01.2014

© Copyright: Андрей Шенмаер, 2014
Publikationsbescheinigung Nr.114012405079

 
 
225


Name:
Marco Lustenberger (@ lucon@gmx.ch)
Datum:Mo 10 Feb 2014 17:42:45 CET
Betreff:Glocalis
 

Grüezi, mit Freude begann ich das Buch von Herrn Waldecker zu lesen. Enttäuscht,ja überfordert habe ich es nach etwa 200 Seiten und x Wiederholungen weggeworfen.Wenn Ideen zur Verbesserung unseres Seins( Zusammen-) auf unserem Planeten so kompliziert beschrieben werden obwohl die Gedanken dahinter eigentlich einfach und Zielführend wären werden es diese Gedanken-auch wenn es alswichtigstes Buch propagiert wird - schwerhaben die Durchschnittsmenschen zu erreichen. Eigentlich schade mit Grafiken, Tabellen und mit weniger Wiederholungen wäre es sicher lesenswert. Vielleicht sollte sich Herr Waldecker mit Ihnen zusammentun-Ihre Beiträge haben meist eine erfrischende Art und sind oft pointiert lesenswert.
"nichts für ungut" aber ich musste das in meinem Frust loswerden! freundlich grüsst Marco

 
 
224


Name:
Andreas Schönmaier (info@schoenmaier.de)
Datum:Mi 08 Jan 2014 16:56:04 CET
Betreff:Neus Gedicht zum Jahreswechsel
 

Der GroKo-Deal

Auf dem Kalender steht noch dreizehn,
GroKo fängt an das Volk zu reizen.
Die Wahlversprechen klingten gut,
doch die Probleme sind akut.

Die Löhne sinken, Preise steigen,
die Armut lässt sich nicht vermeiden.
Die Macht ergreift das Bank’- Kartell
Und die Enteignung löst sich schnell.

Fast jedes Volk in ganz Europa
Verliert die Kraft wie von der Pocke.
Die Nationen - ausgeraubt –
Wer hätte früher das geglaubt?

Der Plan ging auf, die Bürger schweigen,
zum Sklaven wird sich jeder neigen.
Erwachet, Leute, Zeit ist knapp –
Steht auf zum Kampf, den jemals gab!

23.12.2013

 
 
223


Name:
Andreas Schönmaier (info@schoenmaier.de)
Datum:Do 14 Nov 2013 13:12:50 CET
Betreff:Neues Gedicht - "Wer hält die Leine in der Hand"
 

Wer hält die Leine in der Hand?
Wer führt uns in die Zukunft?
EU aus ferne in dem Land –
Den Ausgang weist der Kuckuck.

Es werden Blasen produziert,
Versprechen – ohne Ende.
Und nach den Wahlen, gut verziert,
Erhält das Volk die Bände.

Die Banken haben alle Macht,
Verbraucher – nur zum Zahlen.
Liberalismus voller Pracht,
die Freiheit wird zermahlen.

Jeder Mensch hat eine Nummer
Und die gilt auf lebenslang.
Mich verfolgt zurzeit der Kummer –
Welcher Kanzlerin sei Dank?

Die Franzosen spüren’ s richtig –
Ihnen geht es um die Wurst.
Und dem Michel ist es wichtig –
Nach dem Essen kommt der Durst.

04.11.2013

 
 


 Zurück zur Homepage| Nächste Seite