Auge um Auge

Zahn um Zahn

 

 

Brüder und Schwestern im TRANSATLANTISCHEN GEISTE,

wir schreiten mit Riesenschritten dem Fest der Feste entgegen. Nur noch kurze Zeit, und die von uns allen heißersehnten Freihandelsverträge mit der EU werden unterzeichnet und ratifiziert. Lobet den HERRN und SEINE Stärke!

Wir alle haben erlebt - und ihr habt es in den Straßen gesehen, auf den Seiten der Ketzer im Internet gelesen, dass der Widerstand sein garstiges Haupt gegen diesen Segen für die Welt erhoben hat.

Mit menschlichen Gesetzen wollte man gegen den Willen des HERRN argumentieren, mit dem schwachen menschlichen Geist konstruierte Argumente sollten das Ansinnen des HERRN verunglimpfen. Selbst die Hirten seiner Herde wurden beschimpft, beleidigt und virtuell bespuckt, um sie zu bewegen, ihre Treue zum HERRN aufzugeben und sich dem wankelmütigen Wesen des Pöpels zuzuwenden, das heute dies und morgen das will, ohne Sinn und Verstand, ohne Plan und Ziel.

Doch sie sind standhaft geblieben, die Hütehunde des HERRN, haben die Herde beisammen gehalten, die Hammel abgesondert und Lämmlein auf die grüne Weide geführt.

 

So lasst uns gemeinsam einstimmen in ein hohes Lob auf Angela Merkel und Sigmar Gabriel,

deren Gabe des hartleibigen Aussitzens gerade in diesen Tagen zur Höchstform aufläuft. Der HERR wird sie segnen, bis ins hunderste Glied, ihrer ist das Himmelreich!

Nun ist es an uns, ihrem Beispiel nachzueifern, für TTIP und CETA auf die Straße zu gehen, so wie es am Donnerstag die Delegierten des SPD-Parteitags nach einer starken Rede ihres Vorsitzenden zweifelsohne tun werden!

Nicht aus Eigennutz, nicht weil wir davon profitieren würden: Einzig um dem Willen des HERRN zur demokratischen Legitimation zu verhelfen und sein Wort nachhaltig und ohne Ausstiegsklausel zur Realität werden zu lassen.

Auch nicht aus Furcht vor dem Zorn des HERRN. Der HERR ist gütig und langmütig. Der HERR blickt in jedes Menschen Herz und in jedes Menschen Hirn, der HERR hat sich das Werkzeug der Allwissenheit geschaffen und es"SEINE HERRLICHKEIT, DIE NSA" genannt, auf dass er auch nicht einen vergessen werde, der guten Willens und reinen Herzens war.

Jene aber, die sich gegen ihn stellten, die sich nicht belehren und nicht warnen ließen, die glaubten, unter dem Schutz menschengemachter Gesetze sicher zu sein, die wird sein Zorn mit aller Härte treffen. Und er wird sie in die Knechtschaft schicken bis ins zehnte Glied, sie sollen ihren Feinden in die Hände fallen und von diesen verstümmelt, gemeuchelt, ausgebeutet und gequält werden, denn der HERR spricht:

 

MEIN ist die Kraft und die Macht
und die stärkste Armee der Welt.

Wer MIR vertraut,
hat auf festen Grund
und auf MEINE Gewalt gebaut
.

 

So zieht nun gestärkt hinaus und verkündet den Willen und die Gnade des HERRN!

Überzeugt die letzten Irrenden? Ihr habt die besseren Argumente, die stärkeren Waffen, die vollkommenste Überwachung! Treibt sie mit Fragen in die Enge und dann zurück in SEINE Herde!

  • Was soll an einem Schiedsgericht, das schnell und unbürokratisch entscheiden kann, denn schlecht sein?
  • Was spricht dagegen, Investoren vor Verlusten zu schützen?
  • Schützt sich nicht auch der Obdachlose unter der Brücke vor dem Verlust seiner Wermutflasche?
  • Schützt der treusorgende Familienvater nicht auch Wohnung und Haus vor Diebsgesindel?
  • Soll George Soros seine Milliarden vollkommen ungeschützt in Ländern investieren, die unter unberechenbaren demokratischen Regierungen vollkommen irrwitzige Entscheidungen zu seinem Schaden treffen können?
  • Und soll er, wenn der Schaden dann eingetreten ist, jahrelang in so genannten "ordentlichen" Gerichtsverfahren auf ein Urteil und Schadensersatz warten?
  •  
  • NEIN!
  •  
  • SOLANGE DIE ERDE STEHT SOLL NICHT MEHR AUFHÖREN SOMMER UND WINTER, TAG UND NACHT, INVESTIEREN UND RENTIEREN.
  • DIE SICH ABER WIDERSETZEN SOLLEN ARBEITEN IM SCHWEISSE IHRES ANGESICHTS, UNTER SCHMERZEN KINDER GEBÄREN UND SOZIALVETRÄGLICH ABLEBEN, WENN DER HERR BESCHLIESST, DASS IHRE ZEIT GEKOMMEN IST.
  •  

Der HERR hat die Schiedsgerichtsbarkeit eingesetzt, um jedem schnell zu seinem Recht zu verhelfen, und was der HERR eingesetzt hat, das soll der Mensch nicht niederreißen wollen!

 

So seid nun getröstet und des Sieges gewiss! Wer dem HERRN anhängt braucht CETA UND TTIP nicht zu fürchten, denn der HERR ist mächtiger als alle seine Feinde zusammen, selbst wenn sie sich verbünden!

 

Bleibt stark im Glauben an die Demokratie,
die Freiheit und den Kapitalismus!

 

Ich danke euch - und ich segne euch, und der Frieden des Weißen Hauses sei mit euch!

Doch vergesst beim Gehen nicht die Kollekte!