Sende-Datum 06.05.2008 ------- Impressum

 www.egon-w-kreutzer.de

 Newsletter bestellen....

 www.ewk-verlag.de
Thema:
Buchvorstellung Neuerscheinung

Isabel Horstmann - Im Dschungel der Maßnahmen

Bericht aus dem Innenleben der Arbeitslosenverwaltung

 

 
Der Nutzen
vieler "arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen"
muss
nach der Lektüre dieses Buches
ernsthaft in Frage gestellt werden.
 

 

Im Dschungel
der Maßnahmen

Arbeitsmarktpolitische Maßnahmen, die von den Arbeitsagenturen und Jobcentern über Arbeitsuchende bei Androhung massiver Leistungskürzungen verhängt werden, sind gleich mehrfach von Nutzen:

  • sie schaffen Arbeit für Trainer, Dozenten, Verwaltungspersonal und Führungskräfte von Bildungsinstituten
  • sie geben den Arbeitsberatern und Fallmanagern das Gefühl, tatsächlich etwas für ihre "Kunden" tun zu können
  • sie helfen dabei, die Willigen unter den Arbeitsuchenden von den Unwilligen zu unterscheiden, und
  • vor allem helfen Sie mit, die Arbeitslosenstatistik zu entlasten, denn wer in einer Maßnahme steckt, gilt meistens für die Dauer der Maßnahme als "nicht arbeitslos".
Inzwischen lebt eine ganze Branche von Bewerbungstrainings, Umschulungen, Feststellungs- und Qualifizierungsmaßnahmen.
 
Was den Arbeitsuchenden dabei angetan wird, ist unglaublich und oft auch ungeheuerlich.
 
I
Isabel Horstmann zeigt auf, dass die Grenzlinie zwischen wirklicher Förderung und bloßer Schikane längst nicht mehr zu erkennen ist.
 
Sie erläutert die Mittel und Methoden der Arbeitsberater und Fallmanager, analysiert die dahinter stehenden Strategien und stellt die Frage, nach den Nutznießern.
  Die arbeitslose Bewerbungstrainerin, die bei Androhung erheblicher Leistungskürzungen gezwungen wird, ein Bewerbungstraining zu besuchen, gehört wohl nicht zu den Nutznießern - und die Unternehmen, die sich der Flut unsinniger Bewerbungen gar nicht mehr erwehren können, auch nicht.

Der nebenstehende Text aus dem Monatsbericht der Bundesagentur für Arbeit liefert wohl keine ausreichende Begründung für die Fortführung dieser fragwürdigen Maßnahmen.

 

Dass im April 2008 mehr als 1,5 Millionen Menschen Objekte arbeitsmarktpolitischer Maßnahmen waren - und (nicht alle, aber viele davon) deshalb nicht als Arbeitslose gezählt werden brauchten, hat

zwar in erheblichem Umfang dazu beigetragen, jenes schöne Bild vom Aufschwung am Arbeitsmarkt zu zeichnen, das jüngst einige Politiker sogar dazu verleitet hat, vom baldigen Ausbruch der Vollbeschäftigung zu schwätzen,

 

aber: Niedrigere Zahlen in den offiziellen Statistiken ließen sich auch mit geringerem Aufwand und ohne die oft erniedrigende "Maß-Regelung"der Arbeitssuchenden herstellen

 

Zitat aus dem Monatsbericht April 2008 der
Bundesagentur für Arbeit:

Oberstes Ziel aktiver Arbeitsmarktpolitik ist die dauerhafte Integration von Arbeitslosen in reguläre Beschäftigung, also in eine Tätigkeit am ersten Arbeitsmarkt. Diese Eingliederungswirkungen und ihre Auswirkung auf den Arbeitslosenbestand sind eher mittelfristig und aktuell kaum quantifizierbar.

Abgesehen davon reduzieren zahlreiche arbeitsmarktpolitische Maßnahmen den gesamtwirtschaftlichen Bestand an Arbeitslosen vorübergehend auch unmittelbar, und zwar vor allem dadurch, dass zuvor arbeitslose Personen für die Dauer ihrer Teilnahme nicht mehr als Arbeitslose gezählt werden.




Leseprobe


ISBN 978-3-938175-40-8, 202 Seiten, Taschenbuch, 11,90 Euro, EWK-Verlag, Kühbach

Wir erwarten eine hohe Nachfrage und weisen daher vorsorglich darauf hin, dass wir mit der
Auslieferung -- in der Reihenfolge des Bestelleingangs -- am 20. Mai 2008 beginnen.
 

 Jetzt Hier bestellen!
 





Mit besten Grüßen
Egon W. Kreutzer


Sie möchten:

Rein in den Verteiler: mailto:EWK@egon-w-kreutzer.de?subject=subscribe_newsletter
Raus aus dem Verteiler: mailto:EWK@egon-w-kreutzer.de?subject=unsubscribe_newsletter


Aus rechtlichen Gründen erfolgt hier als automatische Einfügung die Absenderangabe für diese per E-Mail versandte Seite mit Rechtsform und Handelsregistereintrag:

EWK-Verlag, der Verlagsbereich von
E.W.K. ... der Unternehmerberater e.K., Schrobenhausener Straße 15, 86556 Kühbach-Unterbernbach
HR Augsburg, HRA