Ein sehr komplizierter Gedankengang
führte zu dieser Idee.

Sie können ihn durch einfaches Runterscrollen
-
bis zur Markierung - überspringen.

Allerdings möchte ich nicht darauf verzichten, Ihnen zu erklären, wie
es dazu gekommen ist.

 

Da war zunächst einmal ein Ritual.

Alle Jahre zu Weihnachten habe ich den Autoren und engen Freunden des EWK-Verlags
ein besonderes Buch - das Jahrbuch "Skizzen und Notizen" - geschenkt.
Anfangs hab ich das selbst gedruckt und gebunden, später dann professionell als
Hardcover-Buch produzieren lassen.

Dann kam Anfang November die Schreckensmeldung von der Druckerei.

Die Buchbindekapazitäten sind bis weit über Weihnachten hinaus verplant.
Nur mit großer Mühe konnte ich die Bücher, die ich für mein Weihnachtsgeschäft
nachgeordert hatte, überhaupt noch bekommen.

Und mit dieser Schreckensmeldung war das Ritual für heuer gestört.

Ich beschloss, dass es "Skizzen und Notizen 2014" nicht geben wird, stattdessen
eben Grußkarten und ein kleines Präsent.

Das ist der eine Handlungsstrang.

 

Der andere Handlungsstrang,

den ich inzwischen als "das Oktoberwunder" bezeichne, war die vollkommen über-
raschende Spendenaktion, die ein Leser meines Newsletters mit seiner Spende
ausgelöst hat, um Menschen, die ein Buch aus dem EWK-Verlag lesen möchten,
es sich aber aus finanzieller Not heraus nicht leisten können, damit zu helfen.

Dem folgten schnell mehrere andere nach, so dass zuletzt rund 650 Euro zur
Verfügung standen, mit denen ich Bücherwünsche erfüllen konnte. Besonders
gefreut habe ich mich dabei auch darüber, dass zwei Buchempfänger inzwischen
- weil es ihnen wieder ein bisschen besser geht - selbst eine Spende in den Topf
gegeben haben.

Nun war der Spendentopf aber leer - und das ausgerechnet vor Weihnachten ...

 

Der Auslöser für die Adventsidee

Am Freitag wurde ich von der Druckerei angerufen.

"Was ist denn heuer mit dem Jahrbuch Skizzen und Notizen?"
"Das kommt heuer nicht, ihr habt ja keine Kapazität mehr."
"Nee, das Jahrbuch war mit eingeplant."
"Ach!"
"Ja."
"Hm, und bis wann habe ich Zeit, die Druckdateien abzuliefern?"
"Bis zum 9. Dezember muss alles da sein."
"O.K., dann kommen die Daten in der nächsten Woche. Danke!"

 

Ja, wie ich darauf kam, das Jahrbuch mit dem Spendentopf zu koppeln, kann
ich gar nicht mehr genau sagen. Erst war das so ein Gedanke von der Art, die
man schnell wieder wegwischt, weil ja sowieso nichts draus wird.

Doch er war hartnäckig, der Gedanke.
Also hab ich ihn mir näher betrachtet und ihn weiter verfolgt.

Ob es gut sein wird, das Jahrbuch nicht nur an Autoren und enge Freunde
zu verschenken, sondern es auch zum Kauf anzubieten?

Ob es tatsächlich für alle Besteller personalisiert werden kann?

Ob es auch im Buchhandel und bei Amazon angeboten werden soll?

Wie hoch der Betrag für den Bücher-Spenden-Topf sein darf, der mit
dem Kaufpreis gespendet wird.

Und so weiter, und so weiter.

Am Ende hab ich dem Gedanken nachgegeben und mir das folgende
Angebot überlegt:

(Runterscrollen stoppen!)

Die Adventsidee

Newsletterempfänger und Besucher meiner Seiten sind ja schließlich
auch "Freunde des EWK-Verlags".

Also dürfen diese - und nur diese - auch ein Jahrbuch "Skizzen und Notizen 2014"
bekommen. Im Handel oder bei Amazon wird es nicht auftauchen.

Natürlich personalisiert,
und dazu werde ich höchstpersönlich mit einem silberfarben schreibenden
Filzschreiber Ihren Namen auf die Rückseite des Buches schreiben - und das
sieht dann ungefähr so aus:

(Rückseite!)

Die Vorderseite sieht allerdings für alle gleich aus:

 

Das Buch hat ungefähr 25 Seiten Text, da steht ein bisschen was
Aktuelles drin, ein bisschen was über den Verlag, und eine schöne
Kurzgeschichte, die durchaus gut in die Zeit zwischen den Tagen
passt.

Das Wichtigste aber sind dann rund 150 - bis auf die Seitenzahl -
leere Seiten, für Ihre ganz persönlichen Skizzen und Notizen.

Falls Sie also Ihre persönlichen Notizen ins Jahrbuch 2014 aus dem
EWK-Verlag eintragen möchten, erfordert das Ihre Bereitschaft,
2 Euro in den Spendentopf zu werfen und 12 Euro für das Hardcover
Buch (selbstverständlich mit Lesebändchen) zu bezahlen,

was sich insgesamt zu einem
Kaufpreis von 14,00 Euro summiert.

Bestellen können Sie ab sofort, aber nur bis einschließlich
Donnerstag, 5. Dezember 2013 - weil dann nämlich die
Auflagenhöhe feststehen muss, um den Druckauftrag
erteilen zu können.

Also, bevor die Adventsidee wieder untergeht - einmal hier
klicken: Jahrbuch Skizzen und Notizen

Eine schöne Adventszeit und beste Grüße

Ihr Egon W. Kreutzer


Sie möchten diesen Newsletter nicht mehr erhalten?

Einfach hier klicken und absenden.


Egon W. Kreutzer
EWK-Verlag GmbH
84094 Elsendorf
Rehmoosstr. 7