Impressum - Pflichtangaben - Copyright

 Home alle Kommentare alle Leserbriefe  Stichwortsuche  Startseite Geld 

Reaktionen auf den Paukenschlag No. 41

Auf fast jeden meiner Artikel hin erreichen mich viele
Zuschriften mit Anregungen und Kritik.

Weil die Inhalte oft auch zusätzliche Informationen beinhalten und andere, auch abweichende Standpunkte
erkennen lassen, will ich Sie alle daran teilhaben lassen und werde künftig an dieser Stelle eine Auswahl von
Leserbriefen, z.T. auf das Wesentliche gekürzt, online stellen. Zum Schutz der Absender allerdings nur in anonymisierter Form.


Hallo Herr Kreutzer

Passt irgendwie wieder – auffallend einfach das Ganze – besonders das mit den Neuwagen sollten sich unsere Experten mal vor Augen führen, so einfach ist das tatsächlich!

Diese Partei hat ihren sozialdemokratischen Verstand nicht verloren! Ich glaube die Mitglieder sehen es eher als ein Definitionsproblem oder?

Wie ich neulich erst erfahren habe, hat sich die SPD den Begriff Sozialdemokratie und ähnliche Formen ja bereits schützen lassen. Vielleicht nimmt sich diese Partei deshalb heraus solche Begriffe als ihr Eigentum, mit immer neuen Inhalten und neuem Sinn zu füllen!? Die Konzerne lassen sich ja heutzutage auch Genmaterial patentieren und rechtlich schützen. Da kann man sich doch auch den Sinn einer Wortschöpfung kaufen oder?

Wenn die Regierungsparteien ihren Staat schon nach betriebswirtschaftlichen Vorgaben führen wollen, müssen sich die Parteien doch irgendwie einen Vorteil verschaffen können oder?

Und überhaupt…SPD…? S…P…D? Da war doch noch was…das war doch diese seltsame Tradition…

mit dem Gewissen und dem Sozial-Sein und so, oder?

Ja, das ist lange her…und die Gräber der Herren Bebel und Liebknecht werden sich wohl wieder um einige Zentimeter gesenkt haben, so oft wie sie sich in denselben umdrehen, bei dem Anblick der Gestalten von heute, die sich immer noch „Sozialdemokraten“ nennen – dürfen…Pfui!

Was haben Menschen im Namen der Sozialdemokratie gekämpft!? Was haben sie durchgemacht und erlitten!? Was haben sie persönlich aufgegeben, ohne Rücksicht auf das eigene Leben!?

Das alles wurde in wenigen Jahren zerstört! Und das von jenen, die es immer noch wagen sich aus purer Dreistigkeit und Arroganz als solche zu bezeichnen: „Sozialdemokraten“ PFUI!!!

Wenn die SPD sich schon umdefiniert hat, dann sollte die Partei aber auch so ehrlich sein und die Wahrheit über ihre Absichten erklären. – Nein---! Das war jetzt wieder so ein Satz…

dat glaubse doch wohl selbs nich wirklich, oder?

Ich will natürlich nicht bestreiten, dass es da immer noch welche in der SPD gibt (Auch welche die immer noch nicht zur Linken gewechselt sind), die etwas anderes wollen. Doch irgendwie scheinen die sich in der Minderheit zu befinden, sonst hätte sich doch schon längst die Mehrheit…oder etwas nicht? Ach nee, das mit der Mehrheit ist ja auch so eine Tradition, dass die Mehrheit in diesem Land regiert…das war einmal…

Wenn die Mehrheit in diesem Land mal wählen gehen würde, das wäre schon ein einfacher Schritt in die richtige Richtung…oder mal was anderes lesen, ohne Rote Farbe und Titten auf der ersten Seite! (sorry, aber mir reicht es echt langsam!)

„Es könnte…so einfach sein…ist es aber nicht!!!

Bis die Tage

p.s.: falls ich in diesem Text Wörter wie „führen“ „Autobahn“ oder „Mütter“ verwendet haben sollte,
bitte ich dies ausdrücklich zu entschuldigen! Ich bin weder, noch werde ich jemals intolerant sein!




zum Artikel Paukenschlag No 41