Impressum
 Home alle Kommentare alle Leserbriefe  Stichwortsuche  Einmischen 
Offener Brief an Cem Özdemir

 

Lieber Cem Özdemir,

mit großer Bestürzung habe ich soeben davon Kenntnis erhalten, daß Sie Ihre politischen Ämter niedergelegt haben und dem nächsten Bundestag nicht mehr angehören wollen.

Natürlich habe ich Ihre Erklärung gelesen. Nicht nur einmal.

Es ist großartig, wie Sie, als einziger Politiker weit und breit, von sich aus die Konsequenzen aus einem Verhalten ziehen, das nicht dem entspricht, was man sich in der idealen Demokratie unter dem idealen Verhalten eines idealen Politikers vorstellt. Sie haben meine vollste Hochachtung für diesen Schritt, den ich zugleich zutiefst bedaure und von dem ich mir wünsche, Sie hätten ihn nicht getan.

Schließlich leben wir in einer höchst unvollkommenen Welt, unter lauter unvollkommenen Menschen, von denen die wenigsten soviel erkennbar guten Willen, soviel Engagement und so viel Wissen und Fähigkeiten in sich vereinten und zur Durchsetzung vernünftiger Ziele eingesetzt haben, wie Sie.

Ein Rücktritt, so ehrenvoll er auch immer sein mag, hinterläßt eine Lücke und keineswegs automatisch einen besseren Menschen an Ihrer Stelle. Das Profil, das Sie zeigten und das Sie in der deutschen Polit-Szene so einmalig gemacht hat, werde nicht nur ich vermissen.

Ich gehöre keiner Partei an, weil meine Meinungen und Ziele sich nicht in ein Parteiprogramm pressen lassen, aber ich sympathiere mit vielem von dem, was Bündnis 90 / Die Grünen vertreten. Schade, daß Sie Ihre Kraft nicht mehr in der vordersten Front einsetzen wollen, wo Sie Ihrer Partei weit, weit mehr genutzt haben, als Sie ihr durch Ihre geringfügige Verfehlung jemals hätten schaden können.

Rudolf Scharping hätte Ihnen weder Mahnung noch Vorbild sein dürfen. Er ist nicht über unklare Honorare gestürzt. Sein "Stern" war längst erloschen, als er am Ende "unglücklich" gehen mußte. Sie haben noch einen glänzenden Weg vor sich und ich hoffe, daß Sie nach einer Denkpause Ihren Platz in der Politik wieder finden werden.

 

Mit den besten Wünschen

Egon W. Kreutzer

zurück