Bitte unbedingt zuerst den Text oben lesen! Danke.


47 Fragen an Helmut Creutz, 47 Antworten von Helmut Creutz,
kritisch betrachtet und analysiert von Egon W. Kreutzer

 

Frage 36

Mit der sechsunddreißigsten Frage befasst sich Helmut Creutz mit den Auswirkungen von "Basel II"

Die Frage, die er sich stellen lässt, lautet:

Man liest und hört in letzter Zeit immer wieder etwas von "Basel 2" und davon, dass die Banken bzw. die kleineren Unternehmen damit Schwierigkeiten haben würden. Können Sie mal erklären was hinter dieser Bezeichnung steht bzw. was die Stadt Basel damit zu tun hat?


Die Antwort Creutz's sieht so aus:

Der Ortsname Basel kommt ins Spiel, weil diese Stadt der Sitz der BIZ ist, der Bank für internationalen Zahlungsausgleich, die man manchmal auch als eine Art Zentrale der Notenbanken sieht bzw. als ein Organ, in dem international gültige Regeln für den Geschäftsverkehr der Banken festgelegt werden.
So wurde z.B. schon vor ca. 15 Jahren durch die BIZ geregelt, dass alle Bankkredite mit mindestens acht Prozent haftendem Eigenkapital gedeckt sein müssen. Das heißt, wenn eine Bank über eine Einlage von z.B. 100.000 € verfügt, dann muss sie, wenn sie diesen Betrag ausleihen will, zusätzlich Eigenkapital in Höhe von 8.000 € bereitstellen. Diese Regel dient also der Absicherung des Verleihrisikos und damit auch der Spareinlage. Nach einer neuen beschlossenen Regelung - eben Basel 2 - sollen die Sicherungsrücklagen zukünftig nicht mehr pauschal, sondern bezogen auf die jeweiligen Risiken des Kredits festgelegt werden. Konkret: Bei höheren Risiken würden sie aufgestockt, bei geringeren Risiken abgesenkt, was entsprechend auf die jeweiligen Verzinsungen der Kredite durchschlägt. Für die Banken, die zunehmend mit größeren Kreditausfällen leben müssen, ist diese Regelung von Vorteil. Die Unternehmen fürchten dagegen, dass ihre Kreditwünsche häufiger abgewiesen bzw. die Zinskonditionen zu hoch werden könnten. Da sich in Deutschland die Unternehmen, vor allem die kleineren und mittleren, überwiegend über Kredite refinanzieren, kann diese neue Regelung nicht unbeträchtliche Folgen haben. Darum geht es vor allem bei der derzeit noch laufenden Auseinandersetzung über "Basel 2".


Reine Sachinformation, kein Kommentar erforderlich.






Mehr in Kürze bei der Behandlung von Frage 37