Impressum - Pflichtangaben - Copyright
E.W.K. Training

 

ist Vorbereitung auf die Praxis, gezielt auf die erwartete reale Situation ausgerichtet, um persönliche Fähigkeiten zu stärken.

Wir arbeiten nach der Maxime:
Soviel Theorie wie nötig, soviel Praxis wie möglich!

Um sich mit unserem Trainings-Ideal anzufreunden, informieren Sie sich hier über

 


 

Prinzipien

 

Unter Training verstehen wir primär die Vermittlung von Erfahrungen und Fertigkeiten.

Wissen und Kenntnisse werden nur soweit mit transportiert, wie das für den Erwerb neuer Fertigkeiten erforderlich ist. Der in vielen Fällen durchaus (für den Trainer und den Auftraggeber) interessante, theoretische Überbau wird nur soweit angesprochen, wie die Teilnehmer danach fragen.

So wird es z.B. in einem Kommunikations-Training keine langatmigen Ausführungen über die Begriffe "offene Frage", "geschlossene Frage" oder "Suggestiv-Frage" geben. Die Teilnehmer werden stattdessen in Situationen gestellt, in denen sie "erfahren", wie eine Frage zu formulieren ist, um damit ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

Über solche persönlichen und für den Einzelnen sehr einprägsamen Erfahrungen, wird die richtige Reaktion so verankert, daß das gewünschte Verhaltensmuster in der konkreten, realen Situation "automatisch" zur Verfügung steht. Wir versuchen stets, eine direkte Verknüpfung zwischen dem gewünschten Ergebnis und der dazu einzusetzenden Fähigkeit zu etablieren, weil der analytische "Umweg" über theoretische Begrifflichkeiten, der zur Konzeption unabdingbar bleibt, dem Teilnehmer nicht weiterhilft.

 

 

nach oben

 


 

Inhalte und Grenzen

 

Das E.W.K.-Training kann Bestandteil eines Beratungsprojektes sein, aus dem die neuen Anforderungen an die Mitarbeiter resultieren, es kann aber auch als völlig eigenständige Maßnahme angeboten werden. Eines ist allerdings immer Voraussetzung:

Eine intensive Auseinandersetzung mit dem Auftraggeber über die Ausgangssituation, die Rahmenbedingungen und die erwarteten Ergebnisse.

Diese Auseinandersetzung hat für den Auftraggeber bisweilen sogar "Beratungsqualität", weil aus der Diskussion über die eigentlichen Ziele der Maßnahme immer wieder auch flankierende Maßnahmen entwickelt werden, die helfen, den angestrebten Erfolg abzusichern.

Im Ergebnis führt das zu einer Trainingsmaßnahme, die exakt auf die Bedürfnisse des Auftraggebers abgestellt und bestmöglich in den gesamten Veränderungsprozess integriert ist.

Das E.W.K.-Training ist grundsätzlich kundenspezifisch angelegt, weil die Adaption der gewonnenen Fähigkeiten auf die konkreten Anwendungsfälle am Besten gelingt, wenn Sie schon im Training erfolgt.

 

Unsere Trainingsinhalte zielen schwerpunktmäßig auf das Themenfeld ab, das in jüngster Zeit unter dem Titel "Soziale Kompetenz" oder "Soziale Intelligenz" behandelt wird.

Das sind:

Die Ausprägungen dieser Trainings sind dann z.B.

ein Workshop zur Corporate-Identity eines Unternehmens,
ein
Verkaufstraining für Monteure,
ein
Team-Training für Wertpapierhändler oder
ein
Training in Kreativitäts- und Problemlösungstechniken,

Die Vermittlung von Fachwissen und fachspezifischen Fertigkeiten ist nicht der originäre Ansatz des E.W.K.-Trainings. Allerdings ist der Einbezug solcher Inhalte in eine Trainingsmaßnahme in Abstimmung mit einem geeigneten Fachtrainer möglich und sinnvoll.

Die ausschließliche Vermittlung von Fachwissen liegt außerhalb der Zielsetzungen von E.W.K.

 

 

nach oben



 

 

Voraussetzungen


Weil unsere Trainingsveranstaltungen grundsätzlich kundenspezifisch gestaltet werden, ist eine ausführliche Abklärung Ihres Bedarfes und Ihrer mit dem Training verfolgten Zielvorstellungen unumgänglich. Diese erste Abklärung Ihres Bedarfes und Ihrer Zielvorstellungen erfolgt kostenlos und unverbindlich.

Soweit Sie danach grundsätzlich an einer Zusammenarbeit interessiert sind, erhalten Sie innerhalb weniger Tage gegen ein angemessenes Pauschal-Honorar eine erste konzeptionelle Studie Ihres Trainings, in der die insgesamt zu vermittelnden Inhalte und die mögliche didaktische Aufbereitung skizziert sind.

Sie erfahren daraus ebenfalls den voraussichtlichen Zeitbedarf für die Durchführung des Trainings und die optimale/ mindeste/ maximale Teilnehmerzahl pro Veranstaltung.

Damit verbunden ist ein Festpreisangebot für die vollständige Ausarbeitung der Konzeption und eine einmalige Durchführung des Trainings sowie ebenfalls ein Festpreisangebot für eventuelle Folgeveranstaltungen.

Sagt Ihnen dieses Angebot zu, schließen wir eine entsprechende Vereinbarung, wobei Termin(e) und Veranstaltungsort(e) verbindlich festgelegt werden.

Das Honorar für ein E.W.K.-Training ist im Wesentlichen abhängig vom konzeptionellen Aufwand, der sich aus Ihren speziellen Anforderungen ergibt.

 

nach oben