Paukenschlag am Donnerstag
No. 26 /2011
vom 30.06.2011

Kommentare zum Zeitgeschehen
von Egon W. Kreutzer

 Kommentare lesen / schreiben

Empört euch!

 
Impressum
Startseite
EWK-Verlag
Newsletter
Paukenschläge 2007
Paukenschläge 2008
Paukenschläge 2009
Weitere Kommentare
Leserbriefe
 
Paukenschläge 2010 (ältere)
1 Angela Merkel
2 Innere Angelegenheiten
3 Werbung ist Krieg
4 Werbung ist Krieg - und wer geht hin?
5 Zwischen Schmerzgrenze und Hemmschwelle
6 Die Sache mit dem Zins
7 Schluss mit Lustig
8 Zins und Wachstumszwang
gehören zusammen
 9 Bananenrepublik
10 Dr. Petschow
Geld und Demokratie
11 Die freie demokratische Kopfpauschale
12 Progressive Benzinsteuer
13 nicht belegt
14 Volkswirtschaftlicher Gesamtschaden
15 Griechenland als Chance verstehen
16 Kurzarbeit - der Kombilohn durch die Hintertür
17 Die Mär vom gefährdeten Euro
18 Muttertagswahl
19 Europhrenie
20 Extremsparer - wie vom wilden Affen gebissen
21 Über den Verhältnissen
22 Die Würde des Amtes
23 Worum geht es?
24 Wahre Wirtschaftskriminalität
25 Au weia - Wohin mit dem Gold
26 Problematisches Goldverständnis
27 Woran man eine gute Regierung erkennt
28 Von Frau zu Frau Eva Scherrer
29 Ungarn - Irland - Deutschland ...
30 Alles Verbrecher
31 Das Staatsziel in drei Sätzen
32 Aktion Staatsziel
33 Die Geld-Hirn-Schranke
34 nicht belegt
35 Entschuldung per Vermögensabgabe
36 Besinnungslos fürs Grundeinkommen
37 Be- und Verdrossenheit
38 Schlagzeilen eines Tages
39 Die 10 Gebote, Nachtrag 2, Lohnabstandsgebot
40 Währungskrieg
41 Welt-Währungskrieg II
42 Auf dem Wachstumspfad
43 China - Macht und Ohnmacht
44 S21 und die aristotelische Lehre von der Handlung
45 Die Zeit der Narren
46 nicht belegt
47 Too big to fail
48 nicht belegt
49 Warum es fast allen immer schlechter geht
50 Jahresumbruch
1/2011 Rettung einer Illusion
2/2011 internes
3/2011 Diensleistungsgesellsch. 1
4/2011 Diensleistungsgesellsch. 2
5/2011 Diensleistungsgesellsch. 3
6/2011 Diensleistungsgesellsch. 4
7/2011 Warum es ist, wie es ist
8/2011 Der Untergang des Abendlandes
9 Theutschtest für Theutsche
10 Kam ein Wasserwerfer des Wegs
11 In jeder Hinsicht idiotengerecht
12 Aus den Tiefen des Bockshorns
13 Geld, das elende Missverständnis
14 Grundeinkommen à la Götz Werner
15 Dezentrale Energie / Speichertechnologie
16 Kernkraftwerksaktionäre
17 Dezentrale Energie /Speichertechnologie
18 Dezentrale Energieversorgung
19 Volks-
bewirtschaftungslehre
20 (nicht besetzt)
21 Die anonymen Wirtschaftskompetenzler
22 wieder nicht besetzt
23 Verschobene Spiele- verschobene Wahrnehmung 
24 Neues von Dr. Petschow
25 Fronleichnamsthema Steuersenkng
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Empört euch!

Das ist diesmal wieder nur in Teilen ein Paukenschlag aus meiner Feder,
aber ich freue mich, ein Dokument mit- und weiterverbreiten zu dürfen,
das so ganz meinen Vorstellungen entspricht, meinen Vorstellungen vom richtigen Denken und von einer guten, ja ergreifenden sprachlichen Form.

Dieses Dokument ist auf mehreren Wegen zu mir gelangt, Freunde - und einige Besucher meiner Seiten sind mir zu Freund-Innen geworden, obwohl wir uns nie real begegnet sind - haben mich darauf aufmerksam gemacht, und mir den Link geschickt,

so dass ich den Text schon kannte, als mich letzte Woche überraschend ein
Dr. Grützke anrief.

Ein Telefonat von geradezu überschäumender Kraft, wir hatten uns, unbekannt wie wir uns waren, in ein paar Minuten so viel zu sagen, so viel Übereinstimmung festzustellen, wie es nur selten vorkommt - und es ging auch darin um Stéphane Hessels Aufruf "Empört euch!", dem dieser Paukenschlag gewidmet ist.

Dr.Grützke ist der geschäftsführende Vorsitzende des Vereins

"Europäisches Bürger-Netzwerk UNION SOLIDARISCHER VÖLKER"

dazu gleich noch ein bisschen mehr.

 

Hier erst einmal die nicht autorisierte Übersetzung des Aufrufs von Stéphane Hessel, einem 93-jährigen ehemaligen französischen Widerstandskämpfer, dessen Mahnung uns allen Grund zum Nachdenken - und zum Handeln geben sollte.

Mich hat dieser Aufruf sehr beeindruckt.

Sie können den Text gleich hier lesen, ihn aber auch als pdf-herunterladen und dann in einem etwas günstigeren Format ansehen.

 

 

Dr. Grützke und ich haben verabredet, eine Art Partnerschaft einzugehen, die es dem Verein erlaubt, auf seinen Websiten Teile meiner Internetinhalte zu übernehmen, und in einer gegenseitigen Verlinkung unsere Besucher über das ganze Spektrum unserer Ideen zu informieren.

 

Sehen Sie sich also bei nächster Gelegenheit einmal um, auf den Seiten des Vereins

"Europäisches Bürger-Netzwerk UNION SOLIDARISCHER VÖLKER"

 

als da sind:

 Empört euch

 Engagiert euch

 Schafft Neues

 

und um einen Beitrag zur Finanzierung der Vereinsarbeit zu leisten,

habe ich beschlossen,

 

10 Prozent

meines Umsatzes aus allen Direktbestellungen der nächsten Woche,
Bestellungen, die also ab heute Mittag bis einschließlich
Donnerstag, den 7. Juli beim EWK-Verlag eingehen

(also 10% von dem, was SIE direkt in meinem Online-Shop einkaufen)

als Spende an den Verein

"Europäisches Bürger-Netzwerk UNION SOLIDARISCHER VÖLKER"

zu überweisen.

 

Natürlich kann das auch jeder von Ihnen alleine,

natürlich muss eine Spende an einen Verein nicht
an die Bestellung eines Buches gekoppelt sein,

aber Sie haben damit die Möglichkeit, beiden Teilen
dieser gerade entstehenden Partnerschaft Ihre
Unterstützung und Wertschätzung zu zeigen,

und darüber werden sich beide Teile freuen.

 

Also: Wenn Sie jetzt das Bedürfnis packt, bürgerliches Engagement, von dem wir alle profitieren, zu unterstützen, dann zögern Sie nicht lange:

 

 EWK-Verlag

wir machen Bücher möglich

 

und nächste Woche schreib ich wieder selbst ...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


nach oben  Newsletter bestellen





Reaktionen auf diesen Paukenschlag:
Ja, Alibijuden haben in
Deutschland derzeit wieder Hochkonjunktur,
um unsere stets gehegten 'Ressentiment
gegen den Juden auch zu pflegen. Hessels Haltung
gegenüber Israel ist nicht unproblematisch. Er misst
die Taten von Juden und Nichtjuden anscheinend mit
unterschiedlichem Maß und hat im Sommer 2010 zum
Boykott israelischer Waren aufgerufen.

Ich bin angewidert.....von den wieder auf Hochtouren
laufenden Antisemitismus gegen Juden und Israel

E. W.

Darauf musste ich antworten:

Das für Antisemitismus zu halten,
ist leider in einem Land,

in dem ein Hüsteln des Zentralrats so mächtig ist, dass jede, in jedem anderen Fall - unter "normalen" Völkern -
ganz selbstverständlich eingenommene, durchaus berechtigte, kritische Position,
schon die Gefahr in sich birgt,
mit der Nazi- und Antisemitismus-Keule erledigt zu werden,

die Regel.

Es tut mir Leid, Ihnen Anlass zum Angewidertsein geliefert zu haben,
aber es ändert meine Wertschätzung für diesen großen alten Mann nicht.

Mit besten Grüßen
Egon W. Kreutzer


Danke!

Der Mann hat Recht, und wie Recht der hat! Frage mich, ob einer unserer Politbarden sich mal die Muße gemacht hat, die Universelle Deklaration der Menschenrechte zu studieren, von A wie "a Vorwort" bis Z. Wenn Männer, wie der Herr Hessel daran mitgewirkt haben, ist ds kein Wunder, daß diese Deklaration so aktuell ist, wie nie zuvor!

Wie heißt es doch gleich im Vorwort?

"...da es notwendig ist, die Menschenrechte durch die Herrschaft des Rechtes zu schützen,
damit der Mensch nicht gezwungen wird, als letztes Mittel zum Aufstand gegen Tyrannei
und Unterdrückung zu greifen, ... " wurde die Deklaration verabschiedet.

Es steht noch mehr drin, allein schon im Vorwort. Und ... da wundert sich die Politeska der Welt, wenn es an allen Ecken knallt und scheppert? Werden die erst dann aufwachen, wenn die Laternenmasten nicht mehr ausreichen??? Dann ist es ZU spät!

Herr Hessel hat mehr als Recht: Die Vermögen in der Welt sind mit exponentieller Geschwindigkeit gestiegen, wie auch
in derselben affenartigen Geschwindigkeit die Armut in der Welt zugenommen hat, wobei man Armut nun definieren kann,
wie man will - solange der Reichtum der Welt dermaßen ungerecht verteilt ist, ist alles in Ordnung, was darauf gerichtet
ist, dieses Verhältnis wieder auszugleichen!

Nein, Männer, wie Herr Hessel sterben nicht aus! Das sieht man an den neuesten Schritten, die Sie gegangen sind!

Meine Hochachtung!

S. W.





Hallo Herr Kreutzer,

Sie müssen, glaube ich, für Ihre Standardwerke, mal wieder massiv die Werbetrommel rühren. Mir scheint dass einige Ihrer Stammreaktionäre Ihre dargestellten Alternativen noch nicht kennen…

Das tue ich doch glatt! Hau'n Sie drauf, mit der Maus, auf die Blechtrommel!

Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits