Paukenschlag am Donnerstag
No. 4 /2010
vom 28. Januar 2010

Kommentare zum Zeitgeschehen
von Egon W. Kreutzer

Keine
Druckversion
 Kommentare lesen /schreiben

Werbung ist Krieg - und wer geht hin?

Q!u
 
 
 
Impressum
Startseite
EWK-Verlag
Newsletter
Paukenschläge 2007
Paukenschläge 2008
Paukenschläge 2009
Weitere Kommentare
Leserbriefe
 
Paukenschläge 2010 (ältere)
1 Angela Merkel
2 Innere Angelegenheiten
3 Werbung ist Krieg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Werbung ist Krieg -
und wer geht hin?
Als ich letzte Woche den Paukenschlag No. 3 /2010 mit dem Titel "Werbung ist Krieg" online stellte, hatte ich noch keine Ahnung davon, dass es heute eine Fortsetzung dazu geben würde. Eine Fortsetzung, die recht kurz ausfällt.
 
Sie erinnern sich, dass ich Sie abschließend gebeten hatte:
 
 

 

 Versuchen Sie doch einfach einmal,

beim nächsten Einkauf nur solche Produkte in den Wagen zu legen,
die Ihnen noch nie in der Werbung begegnet sind.

Und dann schreiben Sie einen Erfahrungsbericht über die Produkte,

die Sie neu für sich entdeckt haben und beleben
damit die Mund-zu-Mund-Propaganda im Internet.


Ich werde - solange ich nachkomme - alles online stellen.

 
Nun, ich will diese Bitte heute wiederholen.
 
Und ich will sie heute nicht mehr als bloße Anregung zum Nachdenken verstanden wissen, sondern als einen ernstgemeinten Aufruf zum Handeln.
 
Wenn Sie Ihre Erfahrungen einbringen und mit Ihrer ganz persönlichen Empfehlung für
        • gute Produkte
        • qualitätsbewusste Hersteller
        • ehrbare Händler und
        • serviceorientierte Dienstleister
 

 

eintreten, wird es gelingen, eine "Werbe-Wirkung" da erzeugen, wo es sinnvoll und wichtig erscheint, der massiven und aggressiven Werbung der marktbeherrschenden Unternehmen durch sachliche, wahrheitsgemäße und nützliche Information entgegenzuwirken.
 
Werbung ist Krieg.
          Kämpfen Sie mit!
          Sie kämpfen für sich selbst.
 

 

 
Wer die Vielfalt des Angebots erhalten will, und mit Erschrecken wahrnimmt, wie ein gewohntes Produkt nach dem anderen aus den Regalen der Supermärkte verschwindet,
 
wer mit der Vielfalt der Anbieter den Wettbewerb um Qualtität und Preis erhalten will und mit Erschrecken wahrnimmt, wie die großen Einzelhandelsketten im Verein mit den großen Produzenten alles vom Markt verdrängen, was ihrem Gewinnstreben gefährlich werden könnte,
 
wer sich klar macht, dass mit dem Schwinden der Vielfalt von Produkten und Anbietern auch immer mehr Arbeitsplätze verschwinden,
 
der kann eigentlich nur daran interessiert sein, "die Kleinen, die er kennt" so weit zu unterstützen, dass sie trotz der scheinbaren Übermacht der gegen sie ins Feld geführten Werbemilliarden überleben können.
 
Und das ist jetzt auch für Sie ganz einfach:
 
 
Seit heute gibt es die Website
 
Ohne Werbung Gut
 
Noch ist sie, abgesehen von wenigen, beispielhaften - aber ernst gemeinten - Einträgen völlig leer. Es liegt jetzt an Ihnen, dieses Instrument zu nutzen und die leeren Seiten mit Ihren Empfehlungen zu füllen.
 
 
Denken Sie also bitte darüber nach,
 
was Sie anderen Menschen empfehlen möchten, weil Sie es selbst besitzen/benutzen/genießen, weil Sie zufrieden damit sind, weil es günstig ist, und weil sie wollen, dass es trotz der massiven Werbung der Konkurrenz noch lange in dieser Qualität angeboten wird.
(Falls Ihnen dazu partout nichts einfällt, werden Sie in Zukunft sicherlich zu den regelmäßigen Besuchern von "Ohne Werbung Gut" zählen. Falls Sie Empfehlungen finden, die Sie unterstützen möchten, dann geben Sie dazu Ihre eigene Empfehlung ab, jede zuätzliche Empfehlung erhöht den Wert eines Eintrags.)
 
 
Denken Sie darüber nach,
 
wo Sie besonders kompetent und freundlich bedient werden, wo man Ihre Probleme löst, statt Ihnen neue mit nach Hause zu geben - und sprechen Sie eine Empfehlung aus.
 
 
Denken Sie darüber nach,
 
wer in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis ganz bestimmt auch die eine oder andere Empfehlung für seine "Lieblingsprodukte" und "Spezialadressen" abgeben würde, hätte er denn eine Ahnung davon, dass es diese neue Seite gibt - und verschicken Sie möglichst viele E-Mails.
 
 
... und denken Sie darüber nach,
 
wie Sie den oder anderen kleinen Unternehmer in Ihrer Nachbarschaft ansprechen, von dem Sie annehmen, dass er interessiert sein könnte, sich und seine Produkte auf der Seite "Ohne Werbung Gut" vorzustellen.
 
Denn das ist die zweite, wichtige Funktion dieser Seite. Kleine Unternehmen, die sich aufwändige Werbung nicht leisten können oder leisten wollen, haben die Gelegenheit, ihre Leistungen und Produkte in sachlicher Form auf "Ohne Werbung Gut" vorzustellen.
 
Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit, Kritik an Empfehlungen und Produktvorstellungen zu üben, so dass falsche oder übertriebene Aussagen von den Nutzern selbst korrigiert oder relativiert werden können.
 
Nun will ich mich nicht länger mit der Vorrede aufhalten.
 
Vorhang auf!
 
Hier ist
 

 Ohne Werbung Gut
(ein Klick genügt)
 
 
Was draus wird, liegt ganz an Ihnen.
 
PS:
 
Mir hält man immer vor: "Schreiben genügt nicht. Man muss etwas tun!"
Ihnen sei gesagt: "Lesen und zustimmend nicken genügt nicht. Hier können Sie etwas tun!"
 

 

 

nach oben  Newsletter bestellen

 

   
                                                         

 

Übrigens: Newsletter-Abonnenten erhalten den Link auf den jeweils neuesten Paukenschlag immer, sobald er fertig ist. Manchmal am Montag, häufig am Dienstag, meist am Mittwoch - wenn auch Sie schneller sein wollen, melden Sie sich an  


Reaktionen auf diesen Paukenschlag


u
Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits