Reset - home - neu laden

 Start

 Paukenschläge

 Tageskommentare
 Bücher  Kontakt  Impressum

aktuell: Vergatterung BDSG
 Geld Gesundheit  Gastbeiträge
 
21. Oktober 2014
 
09.30 Uhr Wenn Draghi Shoppen geht
 
Wenn Sie oder ich mit dem Einkaufswagen an der Supermarktkasse stehen und feststellen müssen, dass das Bare nicht reicht, um den Einkauf zu bezahlen, wird es richtig peinlich.
 
Wenn Mario Draghi den Einkaufswagen der EZB durch den Supermarkt der Banken schiebt und Pfandbriefschnäppchen und neu verbriefte Kredite einsammelt, hat er dieses Problem nicht. Es ist wie im Märchen vom Rumpelstilzchen. Draghi bekommt das Stroh der Banken und macht Gold daraus - je mehr Schrottstroh die Banken bei der EZB abladen, desto kräftiger sprudelt die Liquidität.
 
Es ist so hirnrissig, dass es nur ganz schwer in den Kopf geht, es gibt auch kein brauchbares Beispiel, mit dem man es begreiflich machen könnte, weil derart irrationale Vorgänge in der Realität zum Scheitern verurteilt sind und an sich selbst zerbrechen müssen.
 
Man kann mit einem Heißluftballon nicht zum Mond fliegen.
 
Das Prinzip des Ballonfahrens heißt: "Leichter als Luft", aber es funktioniert nur, solange der Ballon noch von schwererer Luft umgeben ist, die ihn trägt.
 
Schlaffe Banken mit billigem Geld aufzupumpen, funktioniert auch nur, solange die Banken noch von einer leistungsfähigen Wirtschaft umgeben sind, die sie trägt.
 
Es ist halt bloß so, dass die Wirtschaft der Euro-Zone per Spardiktat soweit ruiniert wurde, dass sie überhaupt nur noch vom Export lebt. Das im Detail zu erläuteren führt hier zu weit, doch es ist durchaus so, dass selbst der kleine Bäcker um die Ecke nur noch so lange überleben kann, wie es sich noch lohnt, Mitarbeiter zu beschäftigen, die Exportgüter produzieren. Wenn das nicht mehr die erwartete Rendite bringt, muss der Bäcker dichtmachen. Das ist die logische und zynisch herbeigeführte Folge des Versuchs, die EU zum wettbewerbsfähigsten Wirtschaftsraum auf diesem Planeten zu machen!
 
Den Banken geht es unter anderem deshalb schlecht, weil ihre Schuldner nicht mehr in der Lage sind, ihre Kredite zu bedienen.
 
Die Argumentation der EZB, man wolle mit dem neuen Anleihe-Ankaufprogramm den Kreditfluss wieder beleben, ist hohlköpfiger Quatsch. Wo sich die Kreditausfälle häufen und die Nachfrage immer weiter schwindet, werden die Banken freiwillig keine neuen Kredite vergeben, ganz abgesehen davon, dass es ihnen durch die Basel-Regularien verboten ist.
 
Im Grunde erfüllt das, was Mario Draghi jetzt angeht, den Tatbestand des Betrugs und der Untreue in besonders schwerem Fall.
 
Er verleiht nicht existentes Geld - die EZB hat doch kein Geld, sie macht es erst aus heißer Luft - an im Grunde nicht kreditwürdige, da zahlungsunfähige Banken.
 
Das von der EZB so in den Markt geworfene Geld wird nie wieder zurückfließen. Das erkennt man aber nicht bei der Betrachtung des einzelnen Kreditgeschäfts, sondern nur bei Betrachtung des Anwachsens der Netto-Neuverschuldung des Bankensektors bei der Zentralbank! Profiteure sind einzig die großen Anleger, weil sie mit dem von Mario Draghi aus der Luft gegriffenen Geld immer weiter in Sachanlagen investieren können (Privatisierung!), statt in einem längst fälligen überfälligen Schuldenschnitt auch Teile ihrer Guthaben aufgeben zu müssen.
 
Die EZB hilft also den Vermögenden, ihr Vermögen und ihre Liquidität zu wahren, indem sie den Banken hilft, längst eingetretene Risiken aus ihren Bilanzen zu entfernen und diese eiskalt den Eigentümern der EZB, also den Steuerzahlern der Euro-Zone auflädt.
Und das sind wieder genau diejenigen, die noch für den Export arbeiten - einschließlich des kleinen Bäckers um die Ecke, der das Brot für die Exportsklaven bäckt.
 
Das Handeln der EZB ist mehr als nur verantwortungslos.
Es ist geradezu verbrecherisch.
 
 
Doch wen wundert es?
 
Das große Ausplündern wird mit TTIP, TISA, CETA und wie die schönen Verträge alle heißen, mit denen verantwortungslose Machthaber ihre Bürger an die Konzerne und das Kapital verkaufen, legalisiert.
 
Die EZB stellt die notwendige Liquidität für die Übernahme der Staaten durch das Kapital zur Verfügung - und der Staat ist einzig noch dazu da, die Bürger mit fauler Propaganda ruhig zu halten oder mit Polizeigewalt kaltzustellen.
 
Dass sich niemand mehr um die Einbrecherbanden kümmert, die wie Heuschreckenschwärme immer dreister über deutsche Wohnungen und Privathäuser herfallen, interessiert schon lange kein Schwein mehr. Schließlich sollen die Aktionäre der Sachversicherer doch auch noch was verdienen - und wenn es steigende Gewinne aus der Hausratsversicherung sind.
  • Die Frankfurter Rundschau dazu

       


     
     
     
    Freiheit ist nicht nur ein philosophischer Begriff.
    Freiheit ist etwas sehr Praktisches.
     
    Freiheit geht nämlich nicht verloren. Sie wandert von dem, der sie sich nehmen lässt, zu dem, der sie genommen hat und vergrößert damit dessen Macht.
     
    Denkanstöße und Handlungsalternativen zur Wahrung der Freiheit finden Sie in den folgenden Büchern aus dem EWK-Verlag:
     
    (Cover anklicken)
     
    Freimut Kahrs
     
    Lebenslüge Freiheit
     
     
    Die ungeschriebenen
    Regeln einer liberalen
    Gesellschaft
     
     
     
     
    Egon W. Kreutzer
     
    Unsere Freiheit
     
    ... man kann sich dafür
    einsetzen
     
     
     
     
     
     
     
     
  • Karl Waldecker

    Glocalis

    Die Welt fair ändern

     

     

     

    zum Online-Shop


     Newsletter abonnieren
    ändern oder kündigen

     Wir suchen per sofort

    Drohnenpilotinnen/
    Drohnenpiloten

    in Heimarbeit.

    Sie verfügen über PC/Laptop, schnelles Internet und eine ruhige Ecke? Dann bewerben Sie sich jetzt bei uns. Mit dem Trainingsvideo laden Sie zugleich die Steuerungssoftware herunter und können nach der ersten Trainingisstunde sofort die Steuerung einer Überwachungsdrohne übernehmen. Bereits nach fünf erfolgreich absolvierten Flügen teilen wir Ihnen Ihre persönliche Kampfdrohne zu, mit der Sie dann bei freier Zeiteinteilung die Einsatzaufträge des BMVtdg abarbeiten. Wir zahlen erfolgsabhängige Kopf- bzw. Fallpauschalen. Verbunden mit steuerfreien Sonn- und Feiertagszuschlägen können Sie schon im ersten Einsatzmonat ein Einkommen von weit über 5.000 Euro erzielen. Interessiert?

    Einfach nur hier klicken - der Download der Einsatzsoftware startet sofort.

     

     

     

     Egon W. Kreutzer

    Egon W. Kreutzer, PortraitAutor und Verleger - mit einem außergewöhnlichen Hang zur Nachhaltigkeit, meint:

    Kritik muss weder beschönigen noch verharmlosen, weder heucheln noch trösten, um konstruktiv zu sein.

    Wirksame Kritik muss in aller Klarheit und mit der gebotenen Schärfe auf allgemeine Anstrengungen zur Veränderung von Sachverhalten und Umständen abzielen.

    Verhaltensänderungen kritisierter Personen sind dafür nicht Bedingung, sondern bestenfalls erfreuliche Folge.


     

     Google

    auf egon-w-kreutzer.de suchen

     
    Archiv Arbeitsplatzvernichtung
     
     
    ewk- Zur Lage
    Ausgabe 3 - Welt - Europa - Deutschland
    ewk- Zur Lage
    Ausgabe 2 - Krieg um die Krim
    Förder-Abonnement
    incl. ewk - Zur Lage
     
      Kaffeekasse

     Baustelle
    Eltern haften für ihre Kinder



     

     Meistgelesen

    Über egon-w-kreutzer.de

    Seit über 10 Jahren bin ich mit einer eigenen Homepage online und kommentiere das aktuelle Zeitgeschehen, stets verbunden mit dem Versuch, dabei aus den frühesten Anzeichen "sonderbarer" Veränderungen meine Schlüsse für die zukünftige Entwicklung zu ziehen.

    Leider habe ich dabei in vielen Fällen mit äußerst negativen Prognosen Recht behalten.

    Vor den Folgen der Agenda 2010 und der Hartz-Gesetze habe ich schon gewarnt, bevor sie offiziell verkündet wurden.

    Das Kommen der Finanzkrise habe ich lange vor dem Krachen von Lehman-Brothers angekündigt, nämlich schon als in Deutschland die kleine IKB in Schwierigkeiten geriet.

    Und derzeit richte ich mein Augenmerk über das aktuelle Geplänkel um die Ukraine recht weit in die Zukunft und warne vor der großen kriegerischen Auseinandersetzung zwischen den USA und China, die gerade in Nigeria durch die USA wieder angeschoben wird.

    Neben den ständigen Veröffentlichungen im Internet bin ich auch als Buchautor nicht mehr ganz unbekannt. Mit vier Bänden "Wolf's wahnwitzige Wirtschaftslehre" habe ich einen Grundstein für ein alternatives Wirtschafts- und Geldverständnis gelegt. Ganz neu (2013 und 2014 erschienen) habe ich mich mit "Das Euro-Schlachtfest" und "Wo bleibt die Revolution" zu Wort gemeldet.

    Aus den Paukenschlägen der vergangenen Jahre sind zwei Sammelbände entstanden, in denen die wichtigsten und "schönsten" Aufsätze zusammengefasst sind.

    Daneben habe ich weiteren Autorinnen und Autoren die Chance gegeben, ihre wichtigen Texte, die von den etablierten Verlagen nicht angenommen wurden, bei mir zu veröffenltichen. Dazu gehören insbesondere Samirah Kenawi (Falschgeld), Florian Stumfall (Das EU-Diktat), Freimut Kahrs (Lebenslüge Freiheit) und Karl Waldecker (GLOCALIS).

    Seit kurzem habe ich mich entschlossen, auch einen regelmäßigen Informationsdienst "ewk - Zur Lage" herauszubringen, der über ein Förderabonnement, aber auch in Einzelausgaben kostenpflichtig bezogen werden kann.

    Ich freue mich, wenn Ihnen meine Aufsätze und meine Bücher gefallen - und ganz besonders, wenn
    Sie mir das auch mitteilen
    .

    Ihr Egon W. Kreutzer

    Bücherspenden-Fonds

    Der Bücher-Spenden-Fonds,

    eine Einrichtung für Menschen, die sich ein Buch, das sie lesen möchten, nicht leisten können, wird immer wieder von großzügigen Spendern aufgefüllt.

    Aktuell steht ein Betrag von 15,60 Euro zur Verfügung.

    Hier finden Leser und Spender Informationen dazu.

     Links

    Politik im Spiegel
    hochaktuell auf der Höhe der alternativen Meinung
    http://politik-im-spiegel.de/

    Gert Flegelskamp
    ein geradliniger Querdenker, bringt laufend kluge, gut recherchierte Analysen - und dazu seine ganz klare Meinung zum Ausdruck
    http://www.flegel-g.de/

    Sozialticker
    Informationen und Kritik zur aktuellen Sozialpolitik
    http://www.sozialticker.com

    Kritisches Netzwerk
    engagierte, kritische Stimmen - stets aktuell
    http://www.kritisches-netzwerk.de/

    Mag Wompel
    das labournet - die Gewerkschaftslinken
    http://www.labournet.de

    Cleanstate e.V.
    H.J.Selenz im Kampf gegen Korruption, Betrug und Vetternwirtschaft
    http://www.cleanstate.de/start.html

    Nachdenkseiten
    nur mehr bedingt empfehlenswert. Die Macher schweben in ihren Eigenbeiträgen auf einer Wolke der EU-phorie, und die Nachrichten gibts anderswo auch.
    http://www.nachdenkseiten.de/

    Statistisches Bundesamt
    viel Wissenswertes z.T. sogar aktuell
    http://www.destatis.de

     

    -Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits -