Reset - home - neu laden

 Start

 Paukenschläge

 Tageskommentare
 Bücher  Kontakt  Impressum

aktuell: Vergatterung BDSG
 Geld Gesundheit  Gastbeiträge

 Zum Online-Shop:
7. Oktober 2014
 
08.30 Uhr Standrechtlich erschießen ...?
 
Für den Fall, dass als erwiesen gelten muss, dass Angela Merkel und Sigmar Gabriel sich für den Abschluss von Freihandelsabkommen einsetzen, mit denen die Staatlichkeit Deutschlands schwer beschädigt und die dem Deutschen Volk durch das Grundgesetz garantierten Rechte gegenüber transnationalen Vereinigungen und internationalen Konzernen aufgehoben, bzw. bis zur Unkenntlichkeit geschleift werden, dann leben wir im Krieg. In einem Krieg, in dem sich eine korrupte Regierung mit den Feinden des Volkes verbündet hat.
 
Sollte sich als wahr herausstellen, dass Angela Merkel und Sigmar Gabriel uns auf die von den Kritikern von TISA, CETA und TTIP beschriebene Weise an fremde Mächte und deren Kapital verkaufen, uns entrechten und auf alle Zeiten in eine nicht revidierbare Knechtschaft schicken, dann sollte noch heute ein Standgericht zusammentreten und sein Urteil fällen.
 
Selbstverständlich haben die Angeklagten das Recht, sich zu verteidigen.
 
Bitte, Frau Merkel, Herr Gabriel, es reicht vollkommen, wenn Sie schlüssig darlegen und durch Vorlage entsprechender Textauszüge beweisen können, dass Sie in Ihrer Eigenschaft als Bundeskanzler bzw. Wirtschaftsminister der Bundesrepublik Deutschland, sowie in Ihrer Eigenschaft als Mitglied des Europäischen Rates (Rat), bzw. als Mitglied des Rates der Europäischen Union (Ministerrat), Ihren Einfluss auf die Formulierung der Verträge soweit geltend gemacht haben, dass für die Deutschen und für Deutschland - unabhängig von etwaigen anderslautenden Vereinbarungen mit der EU als Ganzes - weiterhin uneingeschränkt gilt:
 
  • Wer als Kommune eine Volkshochschule, einen Kindergarten oder den Waldlehrpfad eine Heimatvereins subventioniert, wird von keinem Gericht der Welt dazu verurteilt werden können, ausländische Bildungsanbieter im gleichen Maße bezuschussen zu müssen.
  • Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken dürfen auch weiterhin an den Maßstäben der Gemeinnützigkeit ausgerichtet bleiben, sie dürfen auch weiterhin genossenschaftlich bzw. öffentllich-rechtlich organisiert bleiben und müssen nicht privatwirtschaftlichen Finanzkonzernen zum Kauf angeboten werden.
  • Niemand hat das Recht, die Privatisierung oder auch nur die öffentliche Ausschreibung von Feuerwehr, Rettungswesen, Gesundheitsversorgung, Wasserversorgung, Justizvollzug, Schwimmbädern, Theatern, Müllentsorgung oder irgendeiner anderen kommunalen Dienstleistungen einzuklagen.
  • Die Rückführung von Aufgaben der Grundversorgung in öffentliche Hände kann von den zuständigen Gebietskörperschaften jederzeit wirksam beschlossen werden. Klauseln, die solche Rückübernahmen ausschließen sind unwirksam.
  • Unzureichend erforschte und extrem gefährliche Technologien wie z.B. Fracking oder der Einsatz bzw. die Freisetzung genveränderter Organismen, kann von den gewählten Volksvertretern der betroffenen Regionen unter Auflagen genehmigt, jedoch von niemandem gerichtlich erzwungen werden.
  • Gesetze und Richtlinien zum Schutz von Menschen, Natur und Uwelt, zur Kennzeichnung von Inhaltsstoffen oder Herstellungsverfahren von Lebensmitteln stehen im Rang vor den Gewinninteressen von Investoren und können daher nicht als "Handelshemmnisse" vor nationalen oder internationalen Gerichten oder Tribunalen angefochten und zu Fall gebracht werden.
  • Gleiches gilt für die Steuergesetzgebung, für Gebührenordnungen, für Bebauungspläne und deren Fortschreibung, usw.. Es handelt sich dabei in allen Fällen um hoheitliche Akte frei gewählter Volksvertreter bzw. der von diesen beauftragten Administration, die von Investoren auch dann hinzunehmen sind, wenn diese ihren Gewinninteressen zuwider laufen.
  • Die Sprüche privater Schiedsgerichte sind für natürliche und juristische Personen mit Sitz im Geltungsbereich des Grundgesetzes, bzw. innerhalb der Staatsgrenzen der Bundesrepublik Deutschland in keiner Weise bindend, auch dann nicht, wenn dies von den Organen der EU in offenen oder geheimen Verträgen anders vereinbart sein sollte.
 
Sollten Sie, sehr geehrte Frau Dr. Merkel, und Sie, sehr geehrter Herr Gabriel, nicht in der Lage sein, diesen Nachweis zu führen, wäre der sofortige Rücktritt von allen Ämtern und die Stellung eines Antrags auf Asyl in den Vereinigten Staaten von Amerika eine angemessene Reaktion - für die Ausreise steht Ihnen ja die Atlantik-Brücke zur Verfügung.
 
Eine Anklage wegen Hochverrats setzt nach deutschem Recht unverständlicherweise die Anwendung oder Androhung von Gewalt voraus. Da Sie es offenbar dennoch unternehmen, die vom Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland vorgegebene staatliche Ordnung durch internationale Vertragswerke zu stören, wird aus dem abstrakten Widerstandsrecht nach Art 20,3 GG allmählich eine staatsbürgerliche Pflicht.

 
Glosse
 
Nobelpreis Medizin - Das Navi im Gehirn
 
Ungeachtet der Tatsache, dass Hirnforschung sicherlich ein sehr wichtiges Arbeitsgebiet darstellt, das uns - der Menschheit - Einblicke in unsere Möglichkeiten ebenso eröffnet, wie es uns an anderen Stellen auch eine Ahnung von unseren Grenzen zu vermitteln vermag - die nun nobelpreisgekrönte Antwort auf die Frage, wie das biologische Orientierungsvermögen funktioniert, war erschütternd.
 
Zumindest in der medialen Umsetzung für das blöde Fernsehpublikum. Verdrahtete Nagetiere die in dunklen Kartons herumspazieren und dabei knatternde Töne erzeugen, genau wie poppendes Popcorn - so funktioniert das Navi im Kopf, weil es da an verschiedenen Stellen im Gehirn doch tatsächlich Zellen gibt, die wiederum für die Alzheimer-Forschung interessant sind.
 
Was immer da nobelpreiswürdig gewesen sein mag - es hat sich mir nicht erschlossen.
 
Daher nun meine, sehr einfache Theorie, über das Orientierungsvermögen höherer Säugetiere:
 
  • Das höhere Säugetier nimmt seine aktuelle Umgebung primär über sein visuelles
    System wahr.
  • Es ist dabei in der Lage, aktuelle visuelle Eindrücke mit früheren visuellen Eindrücken zu vergleichen. Stellt es eine Übereinstimmung fest, weiß es, wo es ist - stellt es keine Übereinstimmung fest, hat es ein Problem.
  • Weiß das höherere Säugetier, aufgrund des Vergleichs aktueller visueller Eindrücke mit abgespeicherten visuellen Eindrücken, wo es ist, kann es aufgrund ebenfalls bereits früher abgespeicherter Informationen diesen Ort in einem übergeordneten Bezugs-System verorten. Weiß es nicht, wo es ist, hilft ihm auch das früher abgespeicherte Bezugssystem nichts.
  • Hat das höhere Säugetier den aktuellen Ort im übergeordneten Bezugssystem (Himmelsrichtungen, Straßen, Wege, Längen- und Breitengrade) verortet, und weiß es, wo es hin will, kann es nun die einzuschlagende Richtung, bzw. den einzuschlagenden Weg oder den einzuschlagenden Längen- oder Breitengrad ermitteln und einschlagen.
  • Kommt das höhere Säugetier dann dort an, wo es ankommen wollte, freut es sich. Kommt es nicht dort an, hat es irgendwo einen Fehler gemacht und muss so lange geradeaus weitergehen, bis es an eine Straße, einen Fluss, eine Küste oder ein unüberwindliches Gebirge stößt. Von da aus rechts - und immer weiter, bis da ein Nobelpreisträger steht, der den Weg kennt.

  • Besonders hohe Säugetiere stecken sich zu Orientierungszwecken einen Chip in den Kopf, der über einen Lautsprecher ein Popcorn-Popp-Geräusch erzeugt. Je öfter und schneller es plopp-plopp-plopp macht, desto fester glauben sie dann daran, auf dem richtigen Weg zu sein. Kommen sie dennoch an eine Straße, einen Fluss, eine Küste oder ein unüberwindliches Gebirge, halten sie sich von da aus rechts und kommen - mit lautem plopp-plopp-plopp-plopp - am Ende auch in Oslo an.

 
 
 
Freiheit ist nicht nur ein philosophischer Begriff.
Freiheit ist etwas sehr Praktisches.
 
Freiheit geht nämlich nicht verloren. Sie wandert von dem, der sie sich nehmen lässt, zu dem, der sie genommen hat und vergrößert damit dessen Macht.
 
Denkanstöße und Handlungsalternativen zur Wahrung der Freiheit finden Sie in den folgenden Büchern aus dem EWK-Verlag:
 
(Cover anklicken)
 
Freimut Kahrs
 
Lebenslüge Freiheit
 
 
Die ungeschriebenen
Regeln einer liberalen
Gesellschaft
 
 
 
 
Egon W. Kreutzer
 
Unsere Freiheit
 
... man kann sich dafür
einsetzen
 
 
 
 
 
 
 
 

Karl Waldecker

Glocalis

Die Welt fair ändern

 

 

 

zum Online-Shop


 Newsletter abonnieren
ändern oder kündigen

 

 

 

 

 Egon W. Kreutzer

Egon W. Kreutzer, PortraitAutor und Verleger - mit einem außergewöhnlichen Hang zur Nachhaltigkeit, meint:

Kritik muss weder beschönigen noch verharmlosen, weder heucheln noch trösten, um konstruktiv zu sein.

Wirksame Kritik muss in aller Klarheit und mit der gebotenen Schärfe auf allgemeine Anstrengungen zur Veränderung von Sachverhalten und Umständen abzielen.

Verhaltensänderungen kritisierter Personen sind dafür nicht Bedingung, sondern bestenfalls erfreuliche Folge.


 

 Google

auf egon-w-kreutzer.de suchen

 
Archiv Arbeitsplatzvernichtung
 
 
ewk- Zur Lage
Ausgabe 3 - Welt - Europa - Deutschland
ewk- Zur Lage
Ausgabe 2 - Krieg um die Krim
Förder-Abonnement
incl. ewk - Zur Lage
 
  Kaffeekasse


Wissen was kommt,

bevor es zu spät ist.


Egon W. Kreutzer

Wo bleibt die Revolution
Die Sollbruchstelle der Macht



 

 Meistgelesen

Über egon-w-kreutzer.de

Seit über 10 Jahren bin ich mit einer eigenen Homepage online und kommentiere das aktuelle Zeitgeschehen, stets verbunden mit dem Versuch, dabei aus den frühesten Anzeichen "sonderbarer" Veränderungen meine Schlüsse für die zukünftige Entwicklung zu ziehen.

Leider habe ich dabei in vielen Fällen mit äußerst negativen Prognosen Recht behalten.

Vor den Folgen der Agenda 2010 und der Hartz-Gesetze habe ich schon gewarnt, bevor sie offiziell verkündet wurden.

Das Kommen der Finanzkrise habe ich lange vor dem Krachen von Lehman-Brothers angekündigt, nämlich schon als in Deutschland die kleine IKB in Schwierigkeiten geriet.

Und derzeit richte ich mein Augenmerk über das aktuelle Geplänkel um die Ukraine recht weit in die Zukunft und warne vor der großen kriegerischen Auseinandersetzung zwischen den USA und China, die gerade in Nigeria durch die USA wieder angeschoben wird.

Neben den ständigen Veröffentlichungen im Internet bin ich auch als Buchautor nicht mehr ganz unbekannt. Mit vier Bänden "Wolf's wahnwitzige Wirtschaftslehre" habe ich einen Grundstein für ein alternatives Wirtschafts- und Geldverständnis gelegt. Ganz neu (2013 und 2014 erschienen) habe ich mich mit "Das Euro-Schlachtfest" und "Wo bleibt die Revolution" zu Wort gemeldet.

Aus den Paukenschlägen der vergangenen Jahre sind zwei Sammelbände entstanden, in denen die wichtigsten und "schönsten" Aufsätze zusammengefasst sind.

Daneben habe ich weiteren Autorinnen und Autoren die Chance gegeben, ihre wichtigen Texte, die von den etablierten Verlagen nicht angenommen wurden, bei mir zu veröffenltichen. Dazu gehören insbesondere Samirah Kenawi (Falschgeld), Florian Stumfall (Das EU-Diktat), Freimut Kahrs (Lebenslüge Freiheit) und Karl Waldecker (GLOCALIS).

Seit kurzem habe ich mich entschlossen, auch einen regelmäßigen Informationsdienst "ewk - Zur Lage" herauszubringen, der über ein Förderabonnement, aber auch in Einzelausgaben kostenpflichtig bezogen werden kann.

Ich freue mich, wenn Ihnen meine Aufsätze und meine Bücher gefallen - und ganz besonders, wenn
Sie mir das auch mitteilen
.

Ihr Egon W. Kreutzer

Bücherspenden-Fonds

Der Bücher-Spenden-Fonds,

eine Einrichtung für Menschen, die sich ein Buch, das sie lesen möchten, nicht leisten können, wird immer wieder von großzügigen Spendern aufgefüllt.

Aktuell steht ein Betrag von 15,60 Euro zur Verfügung.

Hier finden Leser und Spender Informationen dazu.

 Links

Politik im Spiegel
hochaktuell auf der Höhe der alternativen Meinung
http://politik-im-spiegel.de/

Gert Flegelskamp
ein geradliniger Querdenker, bringt laufend kluge, gut recherchierte Analysen - und dazu seine ganz klare Meinung zum Ausdruck
http://www.flegel-g.de/

Sozialticker
Informationen und Kritik zur aktuellen Sozialpolitik
http://www.sozialticker.com

Kritisches Netzwerk
engagierte, kritische Stimmen - stets aktuell
http://www.kritisches-netzwerk.de/

Mag Wompel
das labournet - die Gewerkschaftslinken
http://www.labournet.de

Cleanstate e.V.
H.J.Selenz im Kampf gegen Korruption, Betrug und Vetternwirtschaft
http://www.cleanstate.de/start.html

Nachdenkseiten
nur mehr bedingt empfehlenswert. Die Macher schweben in ihren Eigenbeiträgen auf einer Wolke der EU-phorie, und die Nachrichten gibts anderswo auch.
http://www.nachdenkseiten.de/

Statistisches Bundesamt
viel Wissenswertes z.T. sogar aktuell
http://www.destatis.de

 

-Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits -